Home > Job-Ratgeber  >  Bewerbungstipps  >  Lebenslauf - Mit welchen Hobbies können Sie punkten?

Lebenslauf - Mit welchen Hobbies können Sie punkten?

612 Besucher für diesen Artikel
Lebenslauf,Hobbies
© WoGi - fotolia.com

Wir wissen ja bereits, dass ein Lebenslauf aus mindestens der beruflichen Erfahrung, sowie der schulischen Laufbahn besteht. Bei der Auflistung der Hobbies dagegen, scheiden sich die Geister.


Was sollte auf den Lebenslauf, was nicht? Muss der Personaler wirklich wissen, was ich in meiner Freizeit mache?


Hier einige Fakten zu dieser - auf den ersten Blick belanglosen – Rubrik:


  • Meine Hobbies ? Ein Personalchef schaut sich meinen Lebenslauf höchstens 10 Sekunden an – unnötig, meine Hobbies hier aufzulisten.


FALSCH: Ihre Hobbies können viel über Ihre Persönlichkeit aussagen. Vor allem dann, wenn Sie einer außergewöhnlichen Freizeitbeschäftigung nachgehen (vorausgesetzt natürlich, dass diese nicht erfunden ist!) wie zum Beispiel Teamsport oder kreative Betätigung. Daher sollten Sie diesen Teil in Ihrem Lebenslauf besser nicht aussparen.


  • Hobbies wie Lesen und Kino wirken positiv auf Personaler.


RICHTIG und FALSCH: Man findet häufig diese weit verbreiteten Hobbies auf Lebensläufen, die einem Personaler im Grossen und Ganzen nicht viel über die Persönlichkeit des Bewerbers verraten. Deshalb sollten Sie immer ein bisschen ins Detail gehen. Fürs Lesen: Welche Art von Lektüre lesen Sie (Jugend- oder Star-Magazine bitte auslassen)? Wie oft lesen Sie? Ein kleines Beispiel: „Lektüre von Romanen und Thrillern – letztes/derzeitiges Buch: Das Komplott, John Grisham“


Das Gleiche gilt hier für Sport: „Basketball spielen (seit 6 Jahren) – Teilnahme an verschiedenen Meisterschaften“


  • Weniger ist mehr!


RICHTIG: Folgende Hobbies wurden wirklich auf einigen Lebensläufen gefunden: „Mein soziales Umfeld“ „Deutsche Doggen“ „Ich“ „Das Abenteuer“ „Gott“… Gut, einige Bewerber möchten aus der Masse hervorstechen und mit etwas Originalität gelingt das manchmal auch. Aber passen Sie auf, nicht genau das Gegenteil mit solch ausgefallenen Hobbies zu erwirken.


  • Trendbewusstsein ist gut!


RICHTIG und FALSCH: Wir sehen häufig Trends auf Lebensläufen. Erst gab es das Scrap-booking und nun das sogenannte Home-Staging. Hier geht es darum, Ihrem Haus/Ihrer Wohnung mit einem Mix aus alten und neuen Möbeln einen neuen Look zu verpassen. Wenn Sie sich nur damit amüsieren, jeden ersten Sonntag des Monats ihre Möbel umzustellen -  lassen Sie dieses Hobby lieber aus.


  • Meine Hobbies kann ich ruhig etwas beschönigen.


FALSCH : Warum sollten Sie lügen ? Vergessen Sie nicht, dass Personaler gerne diese Rubrik nutzen, um ein Vorstellungsgespräch weniger förmlich ausklingen zu lassen. Es wäre schade, hier einen schlechten Eindruck zu hinterlassen wenn der Personaler dahinter kommt, dass Sie auf Ihrem Lebenslauf nicht ehrlich waren.



Nennen Sie nur Hobbies, die Ihrer Persönlichkeit entsprechen, oder die Sie mit der beworbenen Stelle oder Firma verbinden. Versuchen Sie nicht einem Trend nachzueifern, oder zu sehr herausstechen zu wollen. Bleiben Sie Sie selbst – damit haben Sie die größten Chancen, den Personaler von sich zu überzeugen!

10/09/2013
Ihre Meinung ist uns wichtig, teilen Sie sie gern! 0 Kommentare
Jetzt bewerten!
Sie könnten an diesen Tipps interessiert werden
Soft Skills - Was ist damit gemeint?
Wie gut ist mein Ruf im Internet?
Jobsuche - Tipps für Young Professionals
Handwerk trial studieren - WTF?!
Wie führe ich ein Gehaltsgespräch?
Unser Ratgeber zum Thema Lebenslauf, Bewerbungsschreibung und Vorstellungsgespräch anzeigen